Sonntag, 30. Oktober 2016

[7 Sachen], ganz monströs

Auch heute zeige ich euch wieder sieben Sachen, die ich mit meinen Händen getan habe, unabhängig davon, ob das fünf Minuten oder fünf Stunden gedauert hat. Gesammelt werden die sieben Sachen bei GrinseStern, schaut da doch auch mal vorbei.
Der Vormittag stand bei mir ganz im Zeichen des Haushalts - ich bekomme zum Feiertag am Dienstag Übernachtungsbesuch und der soll sich hier wohlfühlen.

Putzen. Und dabei darüber nachdenken, dass ich mir einen neuen Handbesen & Schaufel gönnen könnte. Ist noch von
der Vormieterin und ein bisschen bäh. // Cleaning my appartement thinking about buying a new hand brush set.
Wäsche waschen. Kurz darauf feststellen, dass man nicht genügend Handtücher für die Dienstagsgäste hat. Hmpf. //
Doing my laundry realizing too late that I should have put one more towel into the washing machine.
Mich schöneren Sachen zuwenden und einem revoluzzzionären Monster ein Gesich sticken. // Stitching a monster's face.

Das zusammengenähte Monster mit Watte stopfen. Ja, ich finde, dass es ein Gesicht macht, als würde es gerade pupsen.
Daher das alberne Bild. // Filling the sewn monster with the entrails of an old pillow.

Eine liebe Karte dazu schreiben und dann das Monster in einen mit vielen Briefmarken beklebten Umschlag stecken.
Das Monster zieht nämlich nach Belgien. // Preparing the monster for its relocation to Belgium. So many stamps!

Feststellen, dass das aktuelle Google-Doodle eine total niedliche Harry-Potter-Katze ist. Aww! Sterbe als Nicht-Gamer peinlich oft. //
Spending a looooot of time dying way too often in the cute Google doodle. That's what happens when you're actually not into gaming.

Einen Karton voller aussortierter Stoffe durchschauen und alles fotografieren. Zum Ausmessen war ich dann aber zu faul. //
Taking pictures of all the fabric I want to get rid of. Honestly: I was to lazy to measure them immediately after that.
Weil ich finde, dass das schon recht fleißig war, wird jetzt ein bisschen in euren Blogs gestöbert und gelesen, bis meine beste Freundin auf der Durchreise für ein paar Stündchen zu Besuch kommt.

Ich wünsch euch allen einen schönen Rest-Sonntag und einen tollen Start in die neue Woche!

Some parts of Germany have a holiday at Tuesday. As I will have guests, the first part of my day was busy cleaning my appartement - but of course I took some time for the nice stuff, too!

I wish a great rest of Sunday to all of you. Have a great start into next week!

Dienstag, 25. Oktober 2016

Kuscheln mit Pelle

Das ist Pelle. Er ist verlinkt beim creadienstag und bei Handmade on Tuesday. // This is Pelle.

Im Urlaub packte mich beim Einkaufen der Wunsch nach einem schnellen, unkomplizierten Projekt. Vermutlich lag das sowohl am Kälteeinbruch, als auch an meiner beginnenden Erkältung, denn ich wollte noch mehr warme Flauschigkeit. Also spontan noch ein Päckchen Dinkel erstanden und zu Hause direkt an Bügeleisen und Nähmaschine geworfen. Innerhalb kürzester Zeit entstand nach dieser wunderbaren Anleitung ein neues Dinkelkissen.

Grün, grün, grün ist alles, was ich hab... // I'm pretty sure you can tell my favourite colour. Hint: it's not pink.
Verwendet habe ich dafür diesen grandiosem Mopsstoff von Karstadt, dessen Aufdruck liebevoll "Pelle" genannt wird. Wie ich auf den Namen kam, weiß ich schon nicht mehr, aber er hat sich festgesetzt. 
 
Auf diesem Bild kann man sehen, warum die Anleitung so toll ist: die einzelnen Kammern verteilen den Dinkel auf ganzer Breite. //
As this heat pack is divided in six parts, the spelt can't go all the way to one side which is highly useful to stay really warm.
Pelle darf jetzt bei mir im Bett schlafen und mich vor Bauchschmerzen und kalten Gliedmaßen beschützen. Ich bin davon überzeugt, dass er das auch gut findet, trotz seines skeptischen Blicks.

I wanted to sew a really fast and easy project in my holidays. As it started to be cold, a heat pack became the chosen one. With one package of spelt and this awesome pug fabric which I call "Pelle" for no particular reason and one hour of work, I was done. Now I can sleep warmly and happily, although watched somewhat sceptically. Well, I am sure nevertheless that Pelle likes being a finished project instead of a piece of fabric in a dark cupboard.

Sonntag, 23. Oktober 2016

[7 Sachen] mit Erkältung

Diesen Sonntag zeige ich euch wieder sieben Dinge, die ich heute mit meinen Händen gemacht habe - diese Woche wieder von zu Hause, da mich eine Erkältung ziemlich lahmgelegt hat. Ich hoffe, euch allen geht's gut?
Wer mehr sieben Sachen sehen möchte, sollte bei GrinseStern vorbeischauen, das tu ich nämlich später auch noch.

Sehr viele Teetassen angehoben. Mit noch mehr Ingwer und Honig! // I drank a lot of tea with honey and ginger.

Schwedisch-Vokabeln habe ich auch mal wieder wiederholt. Man sieht, es ist ein Weilchen her. // Learning Swedish.

Meine Zimmerpflanzen wurden auch gegossen. Wie ihr sehr, werden es immer mehr. // Watering my plants.

Als die Sonne zum Fenster hereinschien, habe ich ein bisschen gelesen. // Reading in sunshine.

Den Brief einer sehr lieben Freundin beantwortet. Wann habt ihr zuletzt einen echten Brief geschrieben? // Answering a letter.

Hexagone aus dem Stoff gemacht, der ihrem Brief beilag. // Making hexagons out of the fabric I got with the letter.

Eine neue Postkarte an die Wand pinnen. // Pinning another postcard to the wall.
As I have a nasty cold, I stayed at home this weekend. Hence the not-so-exciting seven things of today. I hope, your weekend was awesome and you spend it just the way you want.

Bei Centi gefunden und gemopst, danke dir! 
Falscher Backlink, da muss Anita sich vertippt haben - aber sonst geht's ja nicht:  www.grinsesten.com

Freitag, 21. Oktober 2016

Ein Stück vom Himmel

Ihr erinnert euch an das wunderschöne Voodoo-Tuch von Villuljós, das ich euch vor kurzem gezeigt habe? Ich habe meinen Urlaub nicht zuletzt genutzt, um endlich das Sternenquilt-Top für sie fertig zu stellen:

Ich mag die verschiedenen Lilaschattierungen und Muster. // I like all these different shades of purple and patterns.
Es hat über eine Stunde gedauert, all die Fäden und Schablonen aus dem Quilttop zu zupfen. Puh! Das war öde. //
It took more than an hour to remove all the thread and the hexagon templates.




Jetzt mache ich mich auf die Suche nach einer passenden Rückseite und einem dünnen Batting. Dieses Stück vom Himmel soll langfristig an der Wand hängen, dennoch möchte ich, dass die geplanten Quiltnähte ein bisschen plastisch hervortreten und das gute Stück auch von hinten hübsch aussieht.

Ich freue mich, dass ich diesen Arbeitsschritt nun abhaken kann und verlinke diesen Post daher beim Freutag

You remeber the beautiful Voodoo shawl by Villuljós I showed you last week? I spent part of my vacation to finish the quilt top for her. I like how it turned out! Now I'll start looking for fabric for the back and some batting.

Sonntag, 16. Oktober 2016

[7 Sachen] mit Getier

Ich hatte Besuch vom Lieblingsmenschen, daher sind die heutigen sieben Sachen, die ich mit meinen Händen gemacht habe, ganz ohne Werkelzeug. Trotzdem war es ein toller Tag, den wir bei viel Sonnenschein im Höhenpark Killesberg verbracht haben.

Frühstück! Aufbackbrötchen gibt es hier nur, wenn ich nicht alleine essen muss. // Breakfast!

Auf den Aussichtsturm geklettert und dort festgehalten. Hier die Hand des Lieblingsmenschen als Referenz. //
My favorite human and I looked down from the tower in Killesberg.

Ein Pony unter dem Kinn gekrault. Es war so weich! // I tickeld a pony under the chin. So soft!

Eine sehr zufriedene Ziege gestreichelt. Sie hat uns anschließend ums ganze Gehege verfolgt. // ... and a goat. I love goats.

Eine andere Ziege so lange mit Löwenzahn gefüttert, bis ein annehmbares Foto dabei heraus kam. // Feeding another goat.

Wieder zu Hause wurde gekuschelt und gelesen. // Reading back home.

Kerzen angezündet, nachdem ich den Lieblingsmenschen zum Bahnhof gebracht hatte. // Lighting candles.
Jetzt werde ich bei GrinseStern schauen, wie andere ihren Sonntag verbracht haben (und ganz vielleicht die Geschirrberge der letzten Tage abspülen - aber noch drücke ich mich!).

Kommt gut in die neue Woche!

I had an awesome weekend with my favourite human and great weather, so we spent most of the time outside. That's why there aren't any hexagons but happy goats. I guess that's a pretty good alternative. 

Have a great start into the next week!

Mittwoch, 12. Oktober 2016

[Mittwochs Mag Ich] motzige Möpse

Letzte Woche habe ich mir einen Wunsch erfüllt und mir "3 Wünsche für Mopsmann" gekauft. Endlich! Denn seit unserem ersten Zusammentreffen in einem Comic-Laden in Bamberg konnte ich ihn nicht vergessen und hatte stets latente Sehnsucht. Gut, dass sie nun gestillt ist. Besser, dass er immer noch dasselbe auslöste, nämlich fröhliches Giggeln und glückliches Schmunzeln.

Mopsmann hat einen schrecklichen Tag. Einen schrecklichen halben Tag, um genau zu sein, denn er hat verschlafen. Außerdem hat er kein Frühstück mehr im Haus und kann nicht einmal seine morgendliche Zeitung lesen. Gerade, als er überlegt, beleidigt zurück ins Bett zu kriechen, taucht eine Fee auf und gewährt im drei Wünsche. 

Ein sehr skeptischer Mopsmann ziert das Cover.
Mit wenigen Worten in großer Schrift und kurzen Sätzen erzählt, funktioniert "3 Wünsche für Mopsmann" ganz über die Buntstift-Zeichnungen. Deren Stil ist zwar oft skizzenartig, aber niemals lieblos - auf jeder Seite gibt es auch auf den zweiten Blick noch Details zu erkennen. Mir gefällt auch die stark reduzierte Farbpalette in Mopsmanns Grummelphasen, erst als die Fee in seinem Haus auftaucht, hält auch knallige Buntigkeit Einzug in die Geschichte.

Bin ich die einzige, die durch dieses Gesicht motiviert wird, hinein zu stupsen?
Ich für meinen Teil bin reichlich verliebt in Mopsmanns faltiges Meckergesicht und seine nahezu unerschütterliche schlechte Laune - und freue mich, dass es auch einen zweiten Band gibt: "Mopsmanns magische Wunderwolle" ist allerdings von Verlagsseite aus vergriffen. Ich brauche ihn trotzdem und werde ihn gebraucht suchen, weilwegen strickende Möpse. Ist klar, ne?

Weil ich ihn so gern habe, verlinke ich den Mopsmann bei Frollein Pfaus Glücksmomenten am Mittwoch.

Übrigens: Das Quilttop, auf dem Mopsmann sich hier räkelt, zeige ich euch nächste Woche!

Autor: Sebastian Meschenmoser
Verlag: ein Imprint der Thienemann-Esslinger
Umfang: 48 Seiten
Preis: 9,95€ 

Dear international readers, as I talk about a German book, I decided not to translate this post. Sorry!

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Voodoo für Kuschligkeit

Schon lange bewundere ich die tollen Lacetücher, die meine Werkelfreundinnen anfertigen. Vor einiger Zeit vereinbarte ich daher mit der lieben Nähkromantin Villuljós einen Tausch: Tuch gegen Quilt. Am Quilttop arbeite ich wie hier erwähnt, gerade auf Hochtouren. Das Tuch ist dagegen bereits vor einiger Zeit bei mirangekommen. Es ist wunderschön, trägt den schicken Namen Voodoo und wird mich diesen Winter warm halten. Ich bin wirklich hin und weg und unheimlich dankbar für diesen tollen Tausch!

Ich liebe den zipfeligen Rand. // I love the pointy ends.
Hier kann man die Farbe besser erkennen. Und die Größe auch! // The clour is a deep purple. And it is sooo big!

Das Muster ist auch abgesehen von den Zipfeln ganz arg wundervoll. // Oh, the pattern! So pretty!

Könnt ihr die ganzen kleinen Perlen im Tuch erkennen? Manche sind lila, andere sind weiß - und auch noch hexagonal! //
Can you see all the little pearls it the shawl? Some are purple, some are white - and even hexagon shaped.
I admired the lace shawls my friends make for quite some time. Eventually, I decided to swap the star quilt I'm currently working on for one of them. My new treasure is called Voodoo and will keep me warm during winter. Oh how lucky I am to have such talented, generous friends!

Dienstag, 4. Oktober 2016

Erste Hilfe-Päckchen gegen Liebeskummer

Was hilft euch am besten gegen Liebeskummer? // What helps you against lovesickness?
"It hurts. Not just in the imagination. 
Not just in the mind. 
It’s a soul-hurt, a real gets-inside-you-and-rips-you-apart pain."
(Neil Gaiman) 

Neil Gaiman hat Worte gefunden, die - zumindest für mich - genau den Kern von Liebeskummer treffen. Eine entfernte Bekannte leidet gerade darunter. Sehr frisch, sehr schmerzhaft. Wir haben uns nur einmal flüchtig getroffen, aber trotzdem ging es mir nahe, als ich davon erfahren habe.

Und so habe ich in der vergangenen Woche einen Feierabend genutzt, um ein kleines Erste-Hilfe-Paket zusammenzustellen. Schokolade (weil hochkalorischer Süßkram ja bekanntlich gegen alles hilft, sogar Dementoren - es handelt sich also geradezu um eine magische Zutat), Schaumbad (zur Entspannung und wegen der niedlichen Fotografie auf der Verpackung), Gesichtsmasken (damit die Haut nicht nur Salzwasser abbekommt), ein Haufen Taschentücher (nicht zuletzt zum Auspolstern des Päckchens) und Fridolin:

Diesen treuherzigen Augen kann man alles erzählen, oder? // Look deep into these trustworthy eyes. Tell them everything.

Fridolin ist ein revoluzzzionäres Monster (das kostenlose Schnittmuster samt Tutorial findet ihr hier). Er kuschelt gerne, hat stets ein offenes Ohr für alle Sorgen und Nöte (ganz besonders für die, die man seinen Mitmenschen lieber verschweigen möchte, weil sie einem peinlich sind) und schläft gerne mit im Bett.

Da Fridolin und der Rest des Päckchens mittlerweile gut angekommen ist und meiner Bekannten den Tag ein bisschen versüßt hat. Ich hoffe, dass er sie auch in den kommenden Wochen immer wieder mal daran erinnert, dass sie gemocht wird, weil sie ein toller und wertvoller Mensch ist. Ich glaube, dass man Leute manchmal daran erinnern muss.

Obwohl er so knuddelig guckt: Alpträume knurrt Fridolin einfach weg. // He may look cute to you, but he fights off nightsmares easily.

Lovesickness sucks. For the reasons Neil Gaiman described in the quote above. A friend of mine suffers from it and so I made her a small parcel containing all the things to takke care of herself and handle this shit. The First Aid Kit contains chocolate. Chocolate helps, always. Even against dementors which makes chocolate pretty badass magic. There are also bubble bath and some face packs to treat her skin  and help her relaxing. The tissues will probably be useful but I put them in to fill up the gaps. 

And then, there is Fridolin. Fridolin is a revoluzzzionary monster - you can kind pattern and tutorial here, it's free. He loves to cuddle and to listen to all the things you don't want to tell anyone because you feel like it's all way to embarassing (although most people would understand perfectly). He also loves to sleep in your bed and chases away evil nightmares. 

I hope that he and his companions remind her in the upcoming days that there are people caring for her because she is a very nice, likeable person. I do believe that it's important to remind people of this fact every now and then. 

Fridolin macht heute mit beim creadienstag und zu Handmade on Tuesday.

Sonntag, 2. Oktober 2016

[7 Sachen] von der ToDo-Liste

Juhu, ich habe Urlaub! Dieses Wochenende habe ich damit ganz entspannt losgelegt und ein bisschen Zeit mit der Familie verbracht - und davor und danach sieben Fotos für euch gemacht, voller Dinge, die ich mit meinen Händen gemacht habe. Für mehr Sonntagsbilder solltet ihr mal bei GrinseStern vorbeischauen.

ToDo-Listen zu Beginn des Urlaubs geben mir ein gutes Gefühl von Produktivität und Übersicht. //
I like writing lists. They make me feel productive. Let's see, how I feel about it in two weeks..
Spülen. Die ToDo-Liste sagt, ich soll das machen. // I do NOT like washing dishes. But the list said I had to.
Zum Fotografieren das wunderschöne Tuch drapiert, das Villuljós mir gestrickt hat. Das möchte ich euch am Donnerstag zeigen. //
Holding the wonderful shawl, Villuljós made for me. Stay tuned as I'll show it on Thursday.

Bei einem Besuch an Omas Grab eine Sukkulente im Gebüsch gefunden, eingesammelt und zu Hause eingetopft. Sie wohnt jetzt im Bad.//
I found a little succulent near my grandma's grave. Someone threw it away - I brought it to my bathroom to make it prettier.

Nach spülen und eintopfen war mein Nagellack endgültig am Ende und wurde ablackiert. // Unpolish my nails.

Hexagonen! Endlich! Das Quilttop für Villuljós nähert sich seiner Verwendung - btw. auch ein Punkt der ToDo-Liste. //
Hexagons, finally! I worked a bit on the quilt I make for Villuljós in exchange of the shawl I'll show you on Thursday.

Ein Streichholz entzünden, um im Kerzenschein in Blogs zu stöbern. // Lighting a match before starting to read all of your blog posts.
I'm on vacation! Yeah! I started being off work with a quiet weekend, visiting my family - and taking seven pictures of stuff I did with my own two hands. I hope you had a fantastic weekend!