Sonntag, 28. Februar 2016

[7 Sachen] mit einem Lächeln

Na, hattet ihr ein schönes Wochenende? Meines war herrlich entspannt. Heute Mittag hatte ich sogar kurz das Gefühl, vollkommen in Unproduktivität zu versinken und für diesen Blogpost gar nichts vorzeigen zu können. Das hat mich dann doch noch motivitert - seht selbst:

Hörbuch hören: "Raising Steam" kannte ich noch nicht.//I spent the morning listening to a Terry Pratchett audio book.
Am Lavendelsäckchen von Frau Jule schnuppern. Es ist so süß! // Hugging the cute lavender sachet by Frau Jule.
Hummus zusammenpüriert und gefuttert. Nom! // Making hummus. Yummy!
Anschließend die Küche saubergemacht. // Washing the dishes.
Mal wieder Hexagone aneinander genäht. Dieses Mal in anderer Jogginghose. // Hexagoning again.
Dabei die Nadel in den Mund gesteckt. Sollte man nicht tun! // Holding the needle between my lips. Just don't!
Postkarten für Postcrossing geschrieben und versendet. // Writing and sending postcards for Postcrossing.
Nach diesem Ausflug zum Briefkasten mache ich mir jetzt noch einen Kakao und schaue bei Grinsestern vorbei. Dort sammelt Anita jeden Sonntag sieben Sachen, die wir mit unseren Händen getan haben.

Kommt gut in die neue Woche!

As usual, I'm showing you seven things I did with my hands this Sunday. What started as a really lazy day, became quite productive as I wanted to have something to share with you.

Freitag, 26. Februar 2016

[do4you] Shine!

Wir bleiben jetzt einfach bei Sternen, okay? Ich kann euch heute nämlich ein Projekt zeigen, das ich ziemlich lange vor mir hergeschoben habe: eine Patchworksofakissenhülle mit Stern für eine liebe Nähkromantin.
Eigentlich wollte ich sie spätestens im Oktober überreichen, nämlich zu dem Zeitpunkt, als ich die Apfeltopflappen bekam, die ich mit dieser Kissenhülle ertauschte (und die ich mal fotografieren sollte, weil sie wirklich grandios sind). Leider hat mich mein Werkel-Mojo im vergangenen Jahr irgendwann verlassen. Aber endlich, endlich, endlich habe ich diese Kissenhülle beendet und konnte sie verschicken. Puh! Weil ich mich so darüber freue, dass sie fertig und schön ist, geht die Kissenhülle jetzt auch zum Selbermacherfreitag bei kr!st!n, die DIY-Projekte sammelt, die wir für andere gewerkelt haben.

Ich wünsche euch ein wunderprächtiges Wochenende!

I really like the different designs and colours. The pink fabric makes the pillow shine.
As you may have noticed, I really love bold, contrast-coloured quilting.
I wanted the backside to be pretty, too. But I have to admid, that the pink block is too centred.

I recently finished this quilted pillow case after months of thinking "I really should sew this!". I'm really happy now to send it to its new owner and hope she likes it as much as I do.

Have a great weekend!


Mittwoch, 24. Februar 2016

[Mittwochs Mag Ich] Farbspielereien

Vor einiger Zeit habe ich mir in den Kopf gesetzt, einen lila Quilt besitzen zu wollen. Aber außer ein paar kryptischen Andeutungen (z. B. hier und da) gab es im Blog noch nichts zu sehen.
Jetzt ist es Zeit, das mal zu ändern. Vorhang auf für ein neues Langzeitprojekt: Celeste! Ihr versteht schon, Sternenmuster, himmlischer Name und so.

Ursprünglich sollte Celeste ein komplett in lila und schwarz gehaltener Quilt aus Rauten und Sternen sein, wobei ich bei den lila Bereichen wild zwischen verschiedenen Schattierungen und Mustern herumwechseln möchte. Am vergangenen Wochenende spielte ich dann ein bisschen mit Paint herum und stellte fest: Hm, das hebt sich irgendwie nicht so besonders voneinander ab. Man sieht ja die Sterne gar nicht so recht!
Ein Eindruck, der vermutlich noch weiter verstärkt werden wird, wenn ich die einzelnen Lilatöne nicht so gleichmäßig verteile wie in dieser Skizze geschehen. Also habe ich spaßeshalber einen meiner Lieblingskombipartner für lila ins Spiel gebracht: türkis-petrol-mint. Das knallt gleich viel besser, was meint ihr?
 
All purple or more contrast?
In den letzten Wochen und Monaten hat sich auch schon einiges an Material angesammelt, das in den Quilt wandern soll - auch dank tatkräftiger Unterstützung von Selene und QueenofDark, die mich mit lila Stoffresten versorgt haben.


Some stars are already finished.
How do you like the colours and designs?
Wer mir bei Instagram folgt (stitched_teacups), konnte vor ein paar Tagen sogar schon mal einen kompletten Stern bewundern. Schaut doch mal vorbei, wenn ihr mögt.

Mich freut es immer unheimlich, in so vielen verschiedenen Stoffen zu schwelgen und dabei auch gleich Erinnerungen an liebe Menschen mitzuverarbeiten.

Jetzt schaue ich bei Frollein Pfau vorbei und finde bei Mittwochs Mag Ich heraus, was andere Leute heute so freut.

A couple of months ago, I decided to need a new quilt for myself: purple and with stars. I realized last weekend that the contrast is not big enough for my taste. That's why I decided to add some more colour and ended up with combining purple with teal - one of my all time favourite combinations.

Sonntag, 21. Februar 2016

[7 Sachen] mit Muffins und Hexagonen

... und schon wieder ist eine Woche um. Wahnsinn!
Nachdem sich weite Teile meiner Masterarbeits-Monate seltsam zeitlos angefühlt haben (die Bibliothek war jeden Tag offen - ob Wochentag oder Wochenende machte da keinen Unterschied), scheint die Zeit jetzt viel schneller vorbei zu fliegen. Das wird mir besonders bewusst, wenn schon wieder Zeit ist, sieben Fotos für den 7 Sachen Sonntag bei Anita zu machen. (Obwohl ich letzte Woche sogar ausgesetzt habe, wegen eines Letzte-Sachen-aus-Bamberg-holen-Aufenthalts in dieser hübschen Stadt.)

Einen Vorteil hat das allerdings: Ich kann mich nach Herzenslust freundlicheren Dingen widmen als der Abschlussarbeit:

Blättern. Immer noch in der "Analphabetin, die rechnen konnte", aber ich nähere mich dem Ende. // Reading in bed.
Schokoküken und Schokonikoläuse pellen. Landen die bei euch auch im Kuchen? // Preparing chocolate for baking.
Raue Mengen Muffins fürs Büro backen. // Muffins! Lots of muffins!
Stoffe vorbereiten... // Preparing fabric...
... und zu Hexagonen verarbeiten. // ... and turning it into hexagons.
Hexagone zusammensetzen und dabei unheimlich elegant aussehen. // Putting hexagons together while looking fabulously.
Ein längst überfälliges Projekt fertigstellen. // Finishing a project from... last summer, I guess.
Falls jemand neugierig sein sollte: Es handelt sich um Mandel- und Cranberry-Muffins, die ich morgen an meine Kolleginnen und Kollegen zu verfüttern gedenke. Das Rezept gibt's hier in meinem alten Blog. Wen eher das endlich fertiggestellte Projekt interessiert, den muss ich auf nächste Woche vertrösten - da werde ich das hier im Blog in seiner ganzen Pracht vorstellen.

Demnächst werde ich meine Jogginghose tatsächlich noch verlassen, denn ich gehe mit einer Batman liebenden Kollegin ins Theater. Das hab ich seit Jahren nicht mehr gemacht und freu mich riesig darauf! Aber vorher schaue ich noch nach, was andere Leute heute so getrieben haben.

Another week has passed. Wow, time is flying lately! After months of writing my thesis, no matter if it was weekday or weekend, I lost my feeling of time completely. It feels weird to have it coming back and it makes me want to do all the things right now.
Nevertheless, I had an enjoyable Sunday with loads of more or less creative coziness. But I'll change into something better looking than my sweatpants soon, as I want to go to the the theatre with a Batman loving colleague.

Sonntag, 7. Februar 2016

[7 Sachen] voller Werkelkram

Auch heute sammelt Anita von Grinsestern wieder sieben Sachen, die wir mit unseren Händen gemacht haben - ob fünf Minuten oder fünf Stunden lang, ist dabei egal.

Mir fällt es nach der ersten Arbeitswoche noch ein bisschen schwer, das Wochenende wirklich als Freizeit zu akzeptieren. Gestern überfiel mich irgendwann eine große Portion schlechtes Gewissen - als müsste ich noch etwas für die Master-Arbeit machen, die ich doch schon abgegeben habe.
Deswegen habe ich heute mich viel Eifer gewerkelt. Das war sowieso zu kurz gekommen in der letzten Zeit - zum Beispiel seht ihr unten ein Patchwork-Projekt, das ich spätestens im Oktober hätte abschließen wollen. Ähem.  Jetzt aber!

Ich hoffe, ihr könnt euer Wochenende auch in vollen Zügen genießen!
 
Bücher durchblättern - irgenwas will ich aus den ganzen Bandshirts machen! //Thumbing through DIY books. Inspiring!
Die Stickerei für den Backpatch beenden und Wintertee aufgießen.// Finishing my backpatch embroidery and drinking tea.
Ein zukünftiges Kissen bügeln, das ich schon viel zu lange vernachlässigt habe. // Ironing a future pillow case.
Die künftige Kissenhülle wurde auch gleich gequiltet.//Quilting the future pillow case. This project waited way too long!
Ein paar Hexagone für meinen lila Sternen-Quilt zusammennähen. // Sewing a couple of hexagons for my star quilt.
Notfallfutter in die Bürotasche packen. Späte Nachmittage sind heißhungergefährlich.//Putting food for work in my bag.
Seven things I did with my hands today. I'm not yet used to having free weekends. Yesterday I felt like a lazy sloth for not working on any university things. So today, I decided to be very productive in crafty missions. I guess, I was successful - and there are still a couple of hours left that I can fill with more craftiness. Woohoo!

Samstag, 6. Februar 2016

They don't play the song on the radio

Die erste Arbeitswoche ist schon wieder herum - das ging schnell! Danke an alle, die mir die Daumen gedrückt haben - es hat gewirkt, ich hatte nämlich einen guten Start.
Allerdings macht mich die Umstellung vom Master-Arbeit-Schreiben mit völlig freiem (und daher fürchterlich verunstaltetem) zu einem klar strukturiertem Tagesrhythmus mit wesentlich früherem Aufstehen noch sehr müde, deswegen komme ich im Moment noch nicht wirklich dazu, nach Feierabend viele Dinge zu tun.

Aber immerhin kann ich euch eine neue Portion Work-in-Progress-Fotos von Amanda zeigen. Der Backpatch gefällt mir immer besser. Verglichen mit den ersten Fotos ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht!
Some more work in progress pictures.
Zugegeben: Ich bin schon ein bisschen weiter - bei den letzten sieben Sachen habt ihr ja gesehen, dass ich schon ein paar mehr Buchstaben in Arbeit hatte.
Überhaupt stickt sich dieser Backpatch viel schneller, als ich erwartet hatte. Hurra! Diesen Festivalsommer werde ich Kutte tragen können.

Thanks to all those of you who had their fingers crossed for me - I had a nice first week at work with great colleagues and a bunch of flowers. Unfortunately, work makes me too tired to do much apart of it at the moment. But at least, I can show you some progress I made concerning my backpatch. I'm way faster than I expected to be and I already love it. This summer, I'm going to wear my battle vest. Yay!